Warum hilft Kastration Tierleid zu verhindern?

In Deutschland gibt es weiterhin eine steigende Zahl sogenannter Haustiere.
Bis zu 100.000 Tiere werden jährlich in deutschen Tierheimen abgegeben. Und leider werden es immer mehr, weil die Besitzer oft kein Geld mehr haben, für Futter oder Tierarzt...!

Tiere, die noch weniger Glück haben, werden einfach auf den Straßen ausgesetzt, wo sie für sich selbst sorgen müssen und häufig dem Verkehr, Krankheiten, Hunger und extremen Wetterbedingungen zum Opfer fallen. Die traurige Wahrheit ist nämlich, dass nicht jeder Tiere liebt.
Frag mal in einem Tierheim nach, wie viele Tiere verletzt, blutend und völlig ausgemergelt aufgefunden werden. Wie viele Welpen und kleine Kätzchen ausgesetzt an Autobahnen in Kartons gefunden werden oder aus verschlossenen Plastikmüllsäcken gerettet wurden, die man in Mülleimern, Seen oder Flüssen fand.
Eine Lösung für all diese Probleme ist die Kastration von Tieren!

Einfache Rechnung

In deutschen Haushalten leben ca. 7 Millionen Katzen und 5,5 Millionen Hunde.
Wenn z.B. ein Katzenpaar zweimal im Jahr 3 Kätzchen bekommt, die jeweils wieder zweimal im Jahr 3 Kätzchen bekommen, … dann ergibt dies nach 10 Jahren über 80 Millionen Kätzchen!

Back To Top